Biologisch-dynamische Kulturlandschaft - ein Garant für Artenvielfalt

 

Das Thema Artenvielfalt ist seit dem Volksbegehren in aller Munde. Vielfalt bezieht sich dabei auf so einiges: für einen Grünlandbauern ist es die Wiese, wo Vielfalt herrscht oder Einfalt.

Überdüngte Wiesen bevorzugen schnellwachsende Gräser. Diese verdrängen dann die Vielfalt auf der Weide. Wir halten nicht mehr Tiere als wir mit der Fläche mit Heu und Gras auch ernähren können. Der Mist kommt dann wieder auf die Fläche - aber eben nicht der Mist von Tieren, die auch noch Kraftfutter und Soja aus Übersee bekommen.

 

Diese extensive Wirtschaftsweise garentiert ein artenreiches Grünland. Mit unseren Wiesen sind wir bei der LFL Wiesenmeisterschaft 2017 daher auch prämiert worden: 80 unterschiedliche Gräser und Kräuter wurden auf unserer Wiese gefunden.

 

Das schmeckt man auch bei der Milch - denn genau, wie es für uns Menschen gut ist sich vielfältig und vitalstoffreich zu ernähren, profitieren unsere Kühe und damit auch Sie von dem Artenreichtum unserer Kulturlandschaft.